Diese Webseite kann Cookies einsetzen, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen (s. Datenschutzhinweise, auch zur Ablehnung). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Veranstaltungen

Übersicht und Details

Corona-Modus

Aktuelles

Derzeit dürfen keine Veranstaltungen mit Übernachtungen stattfinden, vorraussichtlich bis 31. August 2020. Wir bieten einige Veranstaltungen im digitalen Format an, als Online-Schulung.  Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Habt Ihr weitere Bedare, Anregungen oder Fragen?

Schreibt uns!

 

Veranstaltungen nach dem 31. August 2020 sind weiterhin hier veröffentlicht. Anmeldungen und Interessenbekundigungen sind möglich. Sollten diese ebenfalls abgesagt werden müssen, entstehen für Euch keine Kosten.

10. >>> 18. OKTOBER 2020 - Wir wollen nicht vergessen - Auschwitz


10. >>> 18. OKTOBER 2020
Samstag >>> Sonntag
Görlitz, Auschwitz, Krakau,
Dresden

Diese Fahrt führt euch nach Auschwitz, an den Ort, der wie kein zweiter
mit den Schrecken und Gräueltaten der Nationalsozialisten verbunden ist.
Auschwitz war das größte Konzentrations- und Vernichtungslager und ist
zum Todesort von eineinhalb Millionen Menschen geworden.
Wir wollen auf dieser Fahrt verstehen lernen, wie das abscheuliche Verbrechen
des Holocaust geschehen konnte. Wir wollen gedenken und erinnern,
uns mit der Geschichte des Holocausts und dieser Orte befassen.
Dabei soll unser Blick aber nicht nur in die Vergangenheit gerichtet sein.
Wir wollen eine Brücke ins Heute bauen und uns anfragen lassen, welche
Verantwortung wir heute für unsere Welt, unsere Mitmenschen und unsere
Gesellschaft tragen, besonders wenn es um Rassismus und Ausgrenzung
geht.
Diese Fahrt wird sicherlich nicht einfach. allerdings kann sie eine
prägende Erfahrung sein, die man so schnell nicht vergisst.
Auf dem Hinweg werden wir zwei Nächte in Görlitz übernachten und dort
erste Spuren jüdischen Lebens kennenlernen.
Auf dem Rückweg machen wir einen Stopp in Dresden.
Während der Tage in Auschwitz machen wir einen Tagesausflug nach Krakau,
einer schönen Stadt, die ebenfalls viel geschichtliches zu bieten hat.
Dies ist eine Bildungsfahrt, die viel Inhalt hat, aber es soll der Austausch
und die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen.
In einem Vorbereitungstreffen am 18.bis 20.September 2020 wird sich die Gruppe
kennenlernen und das genauere Programm der Fahrt erfahren.

ZIEL
Verstehen lernen, wie das abscheuliche
Verbrechen geschehen
konnte, gedenken und erinnern,mit der Geschichte befassen, Verantwortung übernehmen,besonders wenn es um Rassismus und Ausgrenzung geht.


ZIELGRUPPE
Jugendliche ab 16 Jahren

VERANSTALTER | LEITUNG
Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral
Bad Kreuznach, Susanne
Mülhausen in Kooperation mit dem
Dekanat Birkenfeld, Michael Michels
und der Dekanat St. Goar, Michaela Mannebach

TEILNEHMER/INNENZAHL
Mind. 10, max. 14 Teilnehmende

TEILNAHMEBEITRAG
100,00 – 150,00 Euro

Die Veranstaltung wird gefördert
aus Mitteln des Fonds Kreuznach
für Vielfalt. Wichtig! Niemand muss
aus finanziellen Gründen zu Hause
bleiben. Nehmt ggf. bitte Kontakt
zu uns auf.


Anmeldeschluss

verlängert bis 31. August 2020

Hier gehts direkt zum  Flyer mit mehr Infos und Anmeldeabschnitt. Bitte den Flyer öffnen, neu abspeichern, ausfüllen.